15.

10.2018

OpenSynergy auf dem 5. Jahreskongress: Das vernetzte und automatisierte Auto

OpenSynergy nimmt am 5. Jahreskongress „Das vernetzte und automatisierte Auto“ mit einem eigenen Stand (Nr.2) teil. Die Veranstaltung findet am 16. und 17. Oktober 2018 in Fürstenfeldbruck statt. Hier stehen Themen im Mittelpunkt wie neue Mobilitätskonzepte und Geschäftsmodelle, die durch das hochautomatisierte und vernetzte Fahren ermöglicht werden.

Open Synergy wird hier die neueste Version des COQOS Hypervisor SDK (Version 9.3) zeigen. Diese Virtualisierungsplattform basiert auf einem sicheren und effizienten Hypervisor, der Software von Mehrzweck-Betriebssystemen wie Linux oder Android, RTOS und AUTOSAR-kompatible Software gleichzeitig auf einem SoC ausführen kann. Die Funktionalität des Kombiinstruments, die eine hohe Zuverlässigkeit erfordert, wird von Linux bereitgestellt. Obwohl Linux ein ideales Betriebssystem zum Rendern von Kombiinstrumenten ist, kann es von sich aus die erforderliche Sicherheitsstufe (ASIL) nicht erreichen. Aus diesem Grund hat OpenSynergy den Safe IC Guard als Schutzmechanismus entwickelt. Dieser läuft auf einem separaten Gastbetriebssystem und überprüft, ob sicherheitsrelevante Informationen korrekt angezeigt werden. Diese Lösung für den Cockpit-Controller erfüllt Sicherheitsanforderungen, die für der Darstellung von Kontrollleuchten bis ISO 26262 ASIL-B erforderlich sind.