01.

09.2020

Matthias Stumpf neuer Vertriebschef bei OpenSynergy

Matthias Stumpf übernimmt am 1. September 2020 die Rolle des Vicepresident Sales bei OpenSynergy. Stumpf bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung aus den Bereichen Vertrieb und Marketing in die strategische Ausrichtung von OpenSynergy auf dem Automobilmarkt ein. Bislang hatte er eine leitende Position bei einem führenden Anbieter von Echtzeitbetriebssystemen (RTOS) und davor verschiedene Führungspositionen im Vertrieb und im Marketing bei mehreren Unternehmen, die Embedded-Software für die Automobilindustrie anbieten.

Stumpf beobachtete, dass Automobilhersteller (OEMs) und ihre Zulieferer Funktionen zunehmend virtualisieren, um die Anzahl von ECUs und damit die Komplexität im Auto zu reduzieren. Sie seien stets auf der Suche nach intelligenten, flexiblen und innovativen Lösungen, die die Grundlage darstellen zur Entwicklung einer langjährigen Strategie für komplexe Systeme. „Die Hypervisor-Technologie von OpenSynergy ist genau eine solche Lösung. Die Betriebssystem-unabhängige Virtualisierungstechnologie ermöglicht die Integration verschiedener Gastbetriebssysteme mit unterschiedlichen Sicherheitsanforderungen nach ISO 26262 einschließlich Linux, Android, AUTOSAR oder anderer proprietärer RTOS auf einer einzigen Hardware,“ so Stumpf wörtlich. Er betont weiter: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung, den bisherigen Erfolg von OpenSynergy mit seinen Kunden und strategischen Partnern zu nutzen und diesen durch die Entwicklung und Sicherung des Erfolgs unserer Kunden vorzuantreiben.“

Regis Adjamah, CEO von OpenSynergy, freut sich sehr auf die Zusammenarbeit mit Matthias Stumpf: „Wir sind froh, Matthias als Mitglied des OpenSynergy-Managements willkommen zu heißen. Matthias kennt unseren Markt und unsere Kunden sehr gut und hat seit Jahrzehnten so viel an Glaubwürdigkeit in dieser Branche gewonnen. Wir freuen uns darauf, unser Wachstum gemeinsam auszubauen und unsere Position als führender Technologieanbieter in dieser Branche zu behaupten.“