27.

02.2019

KI vereinfachen durch Virtualisierungstechnologie

Ciwan Gouma, Director of Business Development bei OpenSynergy, wird auf der embedded world 2019 einen Vortrag halten zum Thema „ On the Road Towards Autonomous Driving – Simplifying AI with Virtualization Technologies“. Die Ausstellung und die Konferenz finden vom 26. bis 28. Februar 2019 in Nürnberg statt. Wir laden Sie ein zu dem Vortrag am 27. Februar 2019 um 15.00 Uhr im NCC Ost.

 Unglaubliche Techniken der künstlichen Intelligenz und erweiterte Kommunikatins-Patterns sind zentral in autonomen Fahrsystemen. Ihre rechnerischen Anforderungen sowie die Komplexität der Software und die damit verbundene Integration sind die größten Herausforderungen für die Automobilindustrie. Deshalb haben die Hersteller von Silizium leistungsfähige Cluster von Prozessorkernen zur Hardwarekonsolidierung auf den Markt gebracht. Dieser neue Ansatz eröffnet völlig Möglichkeiten für den Einsatz von neue Anwendungen, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen. Abschottung und Virtualisierung für eingebettete Systeme sind die Schlüsseltechnologie, um diese Herausforderungen zu meistern. Kern der Virtualisierungstechnologie ist der Hypervisor, der das Scheduling plant für die heterogenen virtuellen Maschinen (VMs) mit unterschiedlichen Echtzeitanforderungen (z. B. AUTOSAR, Linux, Android).

Grundsätzlich sorgen Hypervisoren für eine starke Trennung zwischen den integrierten Systemen und gewährleisten dadurch Interferenzfreiheit zwischen Systemen mit gemischter Kritikalität. Außerdem ermöglicht die Virtualisierung ein sicheres Software-Update einzelner Komponenten und dient als zusätzliche Sicherheitsebene, die über die spezifischen Sicherheitanforderungen für Softwareplattform hinausgeht. Darüber hinaus kann die Virtualisierung ein stark vernetztes Fahrzeug abschirmen und so Cyber-Sicherheitsrisiken mindern. Von besonderer Bedeutung ist auch, dass z.B. während der Verarbeitung von hohem Datenvolumen Angriffe von außen erkannt werden können und gleichzeitig KI-Komponenten den transportierten Datenstrom nutzen.

Das heißt: Durch die Virtualisierung wird eine signifikante Vereinfachung und Leistungsverbesserungen ermöglicht.