OpenSynergyLogo der OpenSynergy GmbH

COQOS SDK

COQOS SDK von OpenSynergy eignet sich idealerweise, um ein ganzheitliches Fahrererlebnis zu erzeugen und das Auto mit externe Systeme zu verbinden. Das Software Development Kit ermöglicht die Zusammenführung von Kombiinstrument, Head-Unit, informativen Fahrerassistenzsystemen oder Connectivity-Systemen. Ein Cockpit-Controller z.B., der auf COQOS SDK basiert, führt ein Kombiinstrument und eine in-vehicle Infotainment-Funktion gleichzeitig auf einem Prozessor aus.

Zentrale Technologie  von COQOS SDK ist Virtualisierung. Dafür stellt OpenSynergy einen Hypervisor der nächsten Generation bereit, der speziell auf den  Bedarf von Automotive-Anwendungen zugeschnitten ist. Zu seinen Eigenschaften gehören hohe Effizienz und absolute 

 

 

Funktionssicherheit dank des schlanken Kernels und der Unterstützung der Hardware-Virtualisierung.  Der Hypervisor erzeugt virtuelle Maschinen (VMs), die die darin integrierten Softwaresysteme völlig voneinander trennen. Sowohl Mehrzweck-Betriebssysteme wie Linux oder Android als auch Echtzeit-Betriebssysteme wie AUTOSAR oder andere RTOS können darin gemeinsam ausgeführt werden und untereinander kommunizieren.

Die AUTOSAR-Umgebung COQOSAR, als Teil von COQOS SDK, integriert AUTOSAR-Software-Komponenten und Basic-Software-Module nahtlos in das Bordnetz. COQOS SDK steht für Safety und Security und wird in Serienprojekten eingesetzt.

Detaillierte Informationen zum Produkt COQOS SDK, können Sie unserem Produkt Flyer entnehmen!

Skalieren und flexibel einsetzen
Das COQOS SDK kann über verschiedene Applikationen skalieren. Es kann auf sehr kleinen Prozessoren oder auf sehr leistungsstarken Multicore-Prozessoren laufen. Es kann für einfache, kleine Systeme mit nur wenigen virtuellen Maschinen (VMs) verwendet werden und eignet sich ebenso z. B. für komplexe Infotainment-Systeme mit mehreren Gastbetriebssystemen in einer jeweiligen VM.

Hardware effizient ausnutzen
Die Zuordnung der VMs zu den unterschiedlichen Kernen in einem Multicore-Prozessor ist sehr flexibel: Es können mehrere davon auf einen Kern zugreifen oder, umgekehrt, eine VM kann über die Rechenleistung mehrerer Kerne verfügen.

Safety verbessern
Die Abschottung der Funktionen in eigenen VMs auf dem COQOS SDK sorgt dafür, dass sich funktionale Störungen nicht auf andere VMs übertragen. Diese Architektur erleichtert es, die Herausforderungen hoher Funktionssicherheit zu bewältigen.
Der Hypervisor wurde von Grund auf so entworfen, dass er alle Anwendungen unterstützt, die hohe Anforderungen an funktionale Sicherheit und Angriffssicherheit erfüllen. Außerdem eignet er sich für Systeme, die der Norm ISO 26262 entsprechen müssen.
Eine konfigurierbare Kontrollinstanz (Watchdog) - in einer gesonderten VM- kann das Verhalten bestimmter Anwendungen beobachten und aktiv werden, wenn sich das System nicht korrekt verhält.

Security herstellen 
Auf den virtuellen Maschinen (VMs) in COQOS SDK werden die Gastbetriebssysteme unabhängig voneinander ausgeführt. Deshalb fungiert die Partitionierung als Firewall und schützt sicher vor Angriffen von außen.

AUTOSAR nahtlos integrieren
COQOS SDK enthält eine vollständige AUTOSAR-Umgebung (COQOSAR), integeriert in einer eigens dafür bestimmten virtuellen Maschine. Sie ermöglicht

  • die nahtlose Integration von Steuergeräten, die COQOS SDK ausführen, in das Bordnetz
  • den schnellsten Weg zur Installation von AUTOSAR-konformen Automotive-Standarddiensten wie z. B. Diagnose
  • die Anwendung von AUTOSAR-Software-Komponenten, die Echtzeitapplikationen implementieren.

Zeit und Kosten sparen
Der Einsatz von Open-Source-Software ermöglicht die Wiederverwendung von Software-Systemen aus der Unterhaltungselektronik. Das reduziert den Entwicklungsaufwand und verkürzt relevant die Zeit für die Entwicklung von Infotainment-Systemen im Auto.

Hardware Support

Target processor architectures

  • ARM Cortex A7
  • ARM Cortex A9
  • ARM Cortex A15
  • ARM Cortex A53/57
  • Intel® Atom™

SoCs

  • NXP i.MX 6 Solo/Dual/Quad/Plus
  • NXP i.MX 8
  • NXP S32V
  • NVIDIA® Tegra® K1
  • Xilinx® Zynq™-7000
  • Texas Instruments Jacinto 6
  • Qualcomm Snapdragon™ 602A
  • Qualcomm Snapdragon™ 820A
  • Qualcomm MDM
  • Renesas R-Car H3/M3
  • Intel® Atom™ E3826
  • Intel® Apollo Lake
  • For target support packages please contact OpenSynergy.


Hypervisor

The hypervisor creates virtual machines (VMs):

  • Type-1 hypervisor which runs directly on the host's hardware to control the hardware and to manage guest operating systems
  • Hardware virtualization enables: ◦ shorter development time ◦ guest OS can run unmodified ◦ better performance
  • Partitioning of processor resources (execution time and memory)
  • Periphery only visible from the VM it is assigned to
  • Scheduling enables to run several virtual cores on a single physical core.


Android and Linux

COQOS SDK supports the following guest
operating systems:

  • Latest linux versions (following roadmap of chipset vendors)
  • Latest Android versions (following roadmap of chipset vendors).


COQOSAR

The AUTOSAR environment COQOSAR incorporates the:

  • AUTOSAR Operating System (Release 4.x)
  • CAN driver
  • CAN gateway
  • OpenSynergy’s Automotive Communication Framework (ACF)

Features

Fast-boot
COQOS SDK includes a fast-boot loader and a modular-boot mechanism, which allows VMs to load and start sequentially.

Shared Drivers
Several VMs with graphic-intensive applications fulfilling different requirements on safety and real-time performance can share one display surface (Shared Graphics) and can use the same Graphics Processing Unit (GPU) and display hardware concurrently (Shared GPU).

Shared Hardware
Many important use cases require that a single hardware resource is shared among multiple VMs. OpenSynergy’s approach enables graphical output of VMs that run on top of a hypervisor with different requirements in terms of safety and real time performance on one or multiple displays.

Inter-X Communication Framework (IXCF)
IXCF transfers data between VMs running multi-purpose or real time operating systems. IXCF consist of:

  • Automotive Communication Framework (ACF)
  • Virtual Network (VNET)
  • Virtual Character Driver (VCHAR)

System Supervisor
A configurable watchdog (contained in a separate VM) can observe the behavior of specific applications, and take action when the system does not behave correctly

Development Environment

Host support
COQOS SDK development tools are designed for use on Linux Ubuntu 16.04. Support is also available for other Linux distributions.

Hypervisor Configuration

  • COQOS Hypervisor configuration tooling
    • static configuration model
    • diverse redundancy to achieve required safety-level in generated artifacts

AUTOSAR Configuration - COQOSAReasy
The AUTOSAR configuration tool enables developers to very quickly and surprisingly easily generate the configuration code of OpenSynergy’s Com stack, AUTOSAR OS, AUTOSAR RTE and OpenSynergy’s Automotive Communication Framework (ACF). It is an Eclipse RCP application containing AUTOSAR CAN.

Build and Integrate

  • Integrated build system "Oskar"
  • Supports the seamless integration of Yocto based Board Support Packages (BSP).

Test and Debug

  • Guest debugging
  • Periscope: multiple bidirectional communication channels over a single physical serial link Support 

Kontakt

rechte Spalte

Kooperations Partner

Hardware Partner

Mitglied