OpenSynergyLogo der OpenSynergy GmbH

Cockpit Controller

Der Cockpit Controller ist ein zentrales Gerät in neuen Autos. Er ist die Schnittstelle zwischen dem Menschen und dem Fahrzeug. Dafür werden Funktionen aus der Unterhaltungselektronik, Internettechnologie und Komfortbedienung sowie Fahrerassistenz-Systeme in den Cockpit Controller integriert.  Je mehr sich Fahrer an die Apps auf ihren mobilen Geräten gewöhnen, umso mehr werden Automobilhersteller solche Angebote auf dem Cockpit Controller bereitstellen wollen.
OpenSynergy bietet die geeignete Technologie dafür, denn COQOS SDK kann solche unterschiedlichen Funktionen auf einem Chip zusammenzuführen. Aufbauend auf einem Hypervisor integriert COQOS SDK Linux- und Android-basierte Systeme ebenso wie AUTOSAR-konforme Software.

Durch den Hypervisor werden jeweils virtuelle Maschinen für das Kombiinstrument, Infotainment-Systeme, Fahrerassistenz-Systeme oder AUTOSAR-Software bereitgestellt. Die virtuelle Maschine schafft eine sichere Trennung zwischen den Softwaresystemen, sodass eine gegenseitige Beeinflussung ausgeschlossen ist. Das heißt, auf dem Cockpit Controller können einerseits Informationen, Unterhaltung und Daten aus dem Auto dargestellt werden, andererseits sind schnelles Booten von Funktionen und Echtzeitverhalten im Auto sichergestellt.
Das Blue SDK von OpenSynergy kann sehr leich integriert werden und bietet damit eine zuverlässige Bluetooth™ Kommunikation. Voice SDK verbessert, als Teil des Cockpit Controllers, die Stimmqualität für Sprachbedienung und Freisprecheinrichtungen zum Telefonieren.

Open Source verwenden
COQOS SDK beinhaltet ein virtualisiertes Android und virtualisiertes Linux für die Integration von Infotainment-Anwendungen. Deshalb ermöglicht sie es, bereits existierende Technologie aus der Unterhaltungselektronik wiederzuverwenden. Das spart Zeit und Kosten.

Automotive-Applikationen in Head-Unit integrieren
Der Hypervisor in COQOS SDK erzeugt logische virtuelle Maschinen (VMs), in denen Betriebssysteme mit unterschiedlichen Anforderungen sicher und abgeschottet voneinander laufen. Deshalb können Automotive-Systeme in den Cockpit Controller integriert werden. Sie laufen unabhängig von Linux und erfüllen Echtzeit- und Fast-Boot-Anforderungen.

Safety verbessern
Die Abschottung der Funktionen in eigenen VMs auf der Software-Plattform COQOS sorgt dafür, dass sich funktionale Störungen 

nicht auf andere VMs übertragen. Diese Architektur erleichtert es, die Herausforderungen hoher Funktionssicherheit zu bewältigen. Der Hypervisor wurde von Grund auf so entworfen, dass er alle Anwendungen unterstützt, die hohe Anforderungen an funktionale Sicherheit und Angriffssicherheit erfüllen. Außerdem eignet er sich für Systeme, die der Norm ISO 26262 entsprechen müssen.

Security herstellen
Auf den Software-VMS in COQOS SDK werden die Gastbetriebssysteme unabhängig voneinander ausgeführt. Deshalb fungiert die Partitionierung als Firewall und schützt sicher vor Angriffen von außen.

Olaf Schmidt
Key Account Manager

E-Mail Kontakt
Telefon: +49 30 / 6098 540-60

Kooperations Partner

Hardware Partner

Mitglied